Baustart für schnelles Internet im Werra-Meißner-Kreis

Seit dem 13. September 2016 rollen die Bagger für den Breitbandausbau im Werra-Meißner-Kreis. Drei Orte im Nordkreis werden zuerst versorgt.

Drei Tage lang konnten einige Bewohner in Roßbach kürzlich weder telefonieren noch im Internet surfen. Der Grund: Wie viele Ortschaften auf dem Land ist auch der Witzenhäuser Stadtteil nur an eine Grundversorgung angeschlossen, die über Funk läuft. Damit sorgte der Werra-Meißner-Kreis vor neun Jahren als erster Landkreis bundesweit schnell und preisgünstig für flächendeckendes Internet. Nachteil: Die Funkverbindung kann durch zahlreiche Außeneinflüsse beeinträchtigt werden.Mit dem am Dienstag gestarteten Breitbandausbau in Nordhessen sollen solche Probleme Ende 2019 der Vergangenheit angehören.

Gestern wurde in Rommerode der Spatenstich für den Werra-Meißner-Kreis gesetzt. Zeitgleich mit dem Großalmeröder Ort soll im Hessisch Lichtenauer Stadtteil Hirschhagen mit der Verlegung von Glasfaserkabeln begonnen werden. Und auch im Nachbarort Friedrichsbrück soll der Breitbandausbau noch in diesem Jahr beginnen.

„Bis Ende 2018 wird ein Großteil der Regionen mit schnellem Internet versorgt sein“, sagt Kathrin Laurier, Geschäftsführerin der Breitband Nordhessen.

An dem europaweit größten Infrastrukturprojekt im Bereich Breitband mit einem Volumen von 125 Millionen Euro sind außerdem die Kreise Hersfeld-Rotenburg, Kassel, Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder beteiligt. Gut 2000 Kilometer Glasfaserkabel (400 im Werra-Meißner-Kreis) sollen verlegt werden, mehr als 100 noch in diesem Jahr. 570 Ortsteile (über 100 im Werra-Meißner-Kreis) sollen vom Ausbau profitieren - darunter auch Roßbach.

Quelle: © 2016 Breitband Nordhessen GmbH

E-Mail

Ende des Routerzwangs und freies WLAN in Deutschland

Das „Routergesetz“ beendet in Deutschland den sogenannten Routerzwang. Zusammen mit den Neuregelungen zu WLAN werden die Möglichkeiten der Verbraucher in der digitalen Welt maßgeblich ausgebaut und ihre Rechte gestärkt.

Das Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten, sog. „Routergesetz“, ist im August 2016 in Kraft getreten. Damit wird sichergestellt, dass die Endkunden der Telekommunikationsanbieter geeignete Endgeräte auf dem Markt kaufen und anschließen können. Erfasst sind alle Arten von Endgeräten wie Router oder Kabelmodem. Das Gesetz sieht zudem vor, dass Netzbetreiber die notwendigen Zugangsdaten unaufgefordert herausgeben müssen.Ebenfalls in Kraft getreten ist das zweite Gesetz zur Änderung des Telemediengesetzes, das sogenannte „WLAN-Gesetz“. Das Gesetz stellt klar, dass alle WLAN-Anbieter – sowohl private Betreiber wie auch geschäftsmäßige Anbieter wie Cafés, Hotels oder Bürgerämter – für Rechtsverletzungen von Nutzern ihres WLAN nicht schadenersatzpflichtig sind und sich auch nicht strafbar machen. Zusammen mit der Klarstellung zur Abschaffung der sogenannten Störerhaftung (keine Haftung der Anbieter auf Beseitigung und Unterlassen) soll das Gesetz dazu beitragen, WLAN-Betreibern die notwendige Rechtssicherheit zu verschaffen, um neue Geschäftsmodelle zu fördern und bestehende Geschäftsmodelle weiter auszubauen.

Quelle | Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

E-Mail

Ergebnis BGM Stichwahl Hessisch-Lichtenau 2016

 Wicke, Stefan   SPD 
 llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
  44,2 %     2.046  
 Heußner, Michael   CDU 
 llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
  55,8 %     2.588  

Wahlberechtigte:    9.885
Wähler/innen:    4.694
Wahlbeteiligung:    47,5%

 
Wahlbezirksergebnis Hirschhagen

 Wicke, Stefan   SPD 
 lllllllllllllllllllll
  27,3 %     18  
 Heußner, Michael   CDU 
 llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
  72,7 %     48  

 

BereichWahl-
berech-
tigte
Wähler 
/-innen
Wahl-
beteili- 
gung
Ungült.
Stimmen
Gültige
Stimmen
Wicke, 
Stefan
(SPD)
Heußner, 
Michael
(CDU)
Hirschhagen 125 66 52,8% 0 66 18
27,3%
48
72,7%
Ergebnisse in den Wahlbezirken von Hirschhagen
Hirschhagen Gasthaus Zum Rohrbachtal 125 66 52,8% 0 66 18
27,3%
48
72,7%

E-Mail

Wahlergebniss Ortsbeiräte Hirschhagen

Mehrheitswahl : 5 Sitze

Rang

Nr

Person

Stimmen

%-Liste

1

1

Schlegel, Karl-Heinrich

107

30,75

2

2

Bradler, Michael

58

16,67

3

3

Buchenau, Gerhard

36

10,34

4

4

Harbusch, Michael

35

10,06

5

5

Kozole, Kristian

28

8,05


Ersatzpersonen

6

9

Dr. Steisel, Björn

27

7,76

7

8

Bunkahle, Ronny

26

7,47

8

7

Nölker, Karin

18

5,17

9

6

Radner, Hermann

13

3,74

E-Mail

Ergebnis Kreiswahl 2016 Werra-Meißner-Kreis Hessisch Lichtenau

 CDU 
 llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
  31,5 %     88.986  
 SPD 
 llllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllll
  45,5 %     128.759  
 GRÜNE 
 lllll
  5,2 %     14.697  
 DIE LINKE 
 lll
  3,9 %     11.107  
 FDP 
 ll
  3,3 %     9.472  
 FWG 
 llllllllllllll
  10,5 %     29.774  

Wahlberechtigte:    9.927
Wahlbeteiligung:    54,8%


Wahlbezirksergebnis Hirschhagen
Nummer Wahlbezierk Wahlberechtigte Wähler /-innen CDU SPD GRÜNE DIE LINKE FDP FWG
636.636006.8  Hirschhagen Gasthaus Zum Rohrbachtal 126 82 2.569
53,3%
643
13,3%
308
6,4%
61
1,3%
247
5,1%
994
20,6%

E-Mail

  • 1
  • 2